Kambodscha Reisefuehrer
................Kambodscha Reiseführer







Auf einen Blick:

- Es gibt in Kambodscha 2 Währungen: den Riel und den US-Dollar

- Traveller-Schecks und EC-Karten sind inzwischen auch in Kambodscha unter Travellern beliebt

- Kreditkarten werden überwiegend nur Hotels und Restaurants er Oberklasse angenommen

 

Kambodscha Flagge 

 


 

 

 


Geld in
Kambodscha


 

Kambodscha hat effektiv zwei Währungen. Die eigentliche und hoch offizielle Währung ist der Riel. Die meisten Preise sind in Dollar ausgezeichnet. Man kann fast überall mit beiden Währungen bezahlen. Die meisten Händler bevorzugen Dollar. Sie geben dann Riel als Wechselgeld. Es ist etwas mühsam aber man gewöhnt sich schnell dran.

Kreditkarten werden in Kambodscha nur in den Hotels und Restaurants der gehobenen Klasse akzeptiert. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung und dem zunehmenden Tourismus werden jeodch Visa und Mastercard immer populärer. In manchen Unterkünften und Läden der mittleren Klasse in Touristenregionen kann man nun auch mit den Kreditkarten bezahlen.

Traveller-Schecks sind einigermaßen sicher. Wenn man die Bedingungen der Aussteller der Reiseschecks einhält, bekommt man die Schecks im Urlaubsort in Kambodscha bei Diebstahl oder Verlust meist schnell ersetzt. Man kann die Traveller-Schecks in den größeren Städten und Touristengebieten bei Banken oder in Wechselstuben in Bargeld umtauschen. Nachteil der Reise-Schecks sind die hohen Gebühren: Man zahlt die Scheckgebühren beim Kauf der Schecks, die Umtauschgebühren in US-Dollar und eine Einlösegebühr beim Einwechseln in Kambodscha. Alles zusammen kann dies locker 5% oder sogar mehr sein. Zum Teil tauschen seit einiger Zeit auch Hotels und Restaurants in Kambodscha Traveller Checks in Dollar oder Riel.

An Geldautomaten bekommt man in Kambdscha nur amerikanische Dollar. In den letzten Jahren gibt es mehr und mehr Gedautomaten. Die meisten akzeptieren auch EC-Karten mit dem Maestro-Zeichen (das fast alle EC-Karten haben). Cash am Automaten abzuheben ist auch unter Travellern inzwischen zunehmend populär. Außerhalb der Haupttouristengebiete sucht man allerdings einen ATM (das internationale Wort für Geldautomat) meist vergeblich.

Tipp:  Tolle Übersicht über Unterkünfte in Kambodscha

Für den Notfall gibt es Western Union Money Transfer. Es ist ein Art Blitzüberweisungssystem, kostet aber hohe Gebühren. Man sucht in Kambodscha eine Niederlassung von Western Union oder eine Bank, die mit dem Unternehmen zusammenarbeitet. Ein Verwandter oder Freund geht in Deutschland zu einer Bank oder in eine Postfiliale und zahlt dort das Geld in bar ein. Meist dauert die Überweisung nur wenige Minuten. Man bekommt das Geld in Kambodscha bar ausbezahlt. Wegen der hohen Gebühren ist das System aber eher nur für Notfälle (wie kaputte oder gestohlene EC-Karte, Kreditkarte o.ä.) geeignet.  Das System von MoneyGram funktioniert ähnlich.


Während Kambodscha zu den preiswert Ländern auf der Welt gehört, ist Venedig eine der teuersten Städte der Welt: mehr Infos




 

Navigation:


Städte und Regionen


- Phnom Penh
- Siem Reap
- Sihanoukville
- Kampot
- Kep
- Kratie
- Stung Treng
- Banlung
- Poipet
- Koh Kong


Tempel von Angkor

- Angkor Wat
- Bayon
- Ta Keo
- Ta Prohm
- Phrea Khan
- Neak Pean
- Ta Som
- East Mebon
- Pre Rap
- Banteay Srey
- Kbal Spean



Allgemeine Infos:

- Geld
- Klima/Reisezeit
- Fortbewegung
- Geographie
- Visum
- Sicherheit
- Leseempfehlungen



- Kambodscha


Diese Seite wurde getestet und für gut befunden auf Mozilla Firefox.